Annahmeschluss: Freitag, 1. Februar 2019

EYEnovative Förderpreis geht in die nächste Runde

Ihre Projekte sind gesucht! Zum achten Mal in Folge verleiht Novartis Pharma den EYEnovative Förderpreis. Sein Ziel: Das Wissen rund um die Ätiologie und Epidemiologie retinaler Erkrankungen weiter zu vertiefen und besser zu verstehen, um die Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen weiter zu entwickeln.

Reichen Sie uns daher Ihre innovativen Forschungs- und Studienprojekten zum Thema „Retinale Erkrankungen besser verstehen und behandeln“ ein, an denen Sie in

  • der Grundlagenforschung oder
  • der klinischen Forschung

arbeiten und/oder die Sie planen.

Bitte senden Sie die

  • Bewerbungsunterlagen (ausgefülltes Antragsformular) für den EYEnovative Förderpreis 2018 per e-Mail an infoservice.novartis@novartis.com und
  • die Bewilligungsgrundsätze unterschrieben per Post an:
    Novartis Pharma GmbH
    Medizinischer Infoservice
    Roonstr. 25
    90429 Nürnberg

Annahmeschluss für alle Unterlagen ist Freitag, 1. Februar 2019.

Im Anschluss werden alle eingereichten Anträge von einer unabhängigen wissenschaftlichen Jury begutachtet. Das siebenköpfige Gremium entscheidet auch über die Vergabe des Fördergeldes in Höhe von 25.000 Euro wird für jeweils ein Projekt aus den beiden Forschungsbereichen vergeben, d. h. es gibt einen

  • EYEnovative Förderpreises für die klinische Forschung: 25.000 Euro
  • EYEnovative Förderpreises für die Grundlagenforschung: 25.000 Euro

Die offizielle Verleihung der EYEnovative Förderpreise erfolgt im Rahmen des 16. Makula Updates am 5./6. April 2019 in Leipzig.

Die Rahmenbedigungen

Antragsberechtigt sind wissenschaftlich tätige, akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Forschungsgruppen an Universitäten und vergleichbaren Einrichtungen in Deutschland. Bitte beachten Sie:

  • Die Fördergelder des EYEnovative Förderpreises zum Thema retinale Erkrankungen können ausschließlich der Institution zukommen, an der das geförderte Projekt durchgeführt wird.
  • Die finanzielle Förderung von Einzelpersonen ist explizit ausgeschlossen.
  • Ebenso können bei der Anweisung der Geldmittel keinerlei Verwaltungskosten oder ähnliche Kosten der betreffenden Institutionen (= Overhead-Kosten) geltend gemacht werden.

Um die Vergleichbarkeit der Anträge gewährleisten zu können, haben wir ein spezielles Formular entwickelt, das Sie bitte in deutscher Sprache ausfüllen und bis spätestens Freitag, 1. Februar 2019, per e-Mail an infoservice.novartis@novartis.com einreichen.

Bitte halten Sie sich dabei an die formalen Rahmenbedingungen und beachten Sie auch die Hinweise zu den Allgemeinen Bewilligungsgrundsätzen.

Anträge werden nur in elektronischer Form (als Word-Dateien oder im PDF-Format) entgegen genommen; der Dateiname Ihres Antrags bzw. der einzelnen Dokumente sollte unbedingt nach folgendem Prinzip aufgebaut sein: 

  • Präklinik (bzw. Klinik bzw. Epidemiologie)_Nachname_Ort; falls Sie mehrere Dateien speichern, ergänzen Sie den Code:
  • Präklinik (bzw. Klinik bzw. Epidemiologie)_Nachname_Ort_XXX (XXX z. B. für Formulare oder Antrag, Lebenslauf, Publikationsliste etc.)

Um diese Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Über Cookies. Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.